Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Twitter.png Twitter

Am Bötschenberg

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Am Bötschenberg ist eine Straße in der Kreisstadt Helmstedt. Sie ist am Wald, unmittelbar hinter einer Autobahn-Raststätte, gelegen. Hier befinden sich ein Gymnasium, das Vereinsgelände des Helmstedter Sportvereins und das Gebäude der Politischen Bildungsstätte.

Geschichte[Bearbeiten]

Auf dem Gelände des Helmstedter SV standen bis 1955 Baracken, die erst zu Wehrmachtszwecken und dann Flüchtlingen als Wohungen dienten. Nicht weit von der Politischen Bildungsstätte entfernt, auf dem früher sogenannten Gymnasialsportplatz mussten die dort aufgestellten Nissenhütten (Unterkünfte für Flüchtlinge) dem Neubau der Niedersächsischen Heimschule weichen, die nach mehrjähriger Bauzeit am 7. März 1963 eingeweiht wurde.[1]

Bald danach schlug der Leiter der Schule, Oberstudiendirektor Rudolf Herrmann, vor, dieser Straße, an der die Schule liegt, in Anlehnung an einen alten Flurnamen die Bezeichnung Am Bötschenberg zu geben.[1]

Ratsbeschluss vom 20. Juni 1962: „Die von der Straße „Am Heuerskamp“ (Autobahnbrücke) nach dem HSV-Sportplatz führende Straße erhält die Bezeichnung „Am Bötschenberg“.“[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Robert Schaper: Die Helmstedter Straßen – Ihre Entstehung, Lage und Benennung, (3. vermehrte Auflage, Manuskript, 1986).