Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Twitter.png Twitter

St. Stephani

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen

St. Stephani ist eine Kirchengemeinde in Helmstedt. Hier befindet sich die St.-Stephani-Kirche sowie der St.-Stephani-Kindergarten.

Kirche St. Stephani[Bearbeiten]

Hauptartikel: St.-Stephani-Kirche
Modellansicht der Kirche St. Stephani (2010)

Die St.-Stephani-Kirche ist eine dreischiffige gotische Hallenkirche, die als Nachfolgebau des an gleicher Stelle zerstörten romanischen Sakralbaus im Jahr 1300 dem Heiligen Stephanus geweiht wurde. Das auf dem höchsten Hügel der Stadt errichtete turmlose Gotteshaus war die erste Pfarrkirche Helmstedts und zwischen 1576 und 1703 auch Universitätskirche der ehemaligen Universität Helmstedt. Die heutige Gemeinde der St.-Stephani-Kirche gehört zur evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig.

St.-Stephani-Friedhof[Bearbeiten]

Der Friedhof der St.-Stephani-Gemeinde befindet sich zusammen mit dem der St.-Ludgeri-Gemeinde am Magdeburger Tor.

Eingangstor[Bearbeiten]

Das mit Steinpfosten und Schmiedeeisen-Tor gestaltete Portal ist mit Erschließung des Friedhofs 1888 errichtet worden – veranlasst von einem Stadtbaurat namens Litzmann. 2010 wurde das Eingangstor des Friedhofs mit viel Aufwand komplett restauriert. Die Kosten von 27.500 Euro teilten sich die Stadt Helmstedt aus Mitteln des Denkmalschutzes (8.500 Euro) sowie die Kirche aus Erträgen eines privaten Vermächtnisses zur Pflege des Friedhofs.[1]

Anschrift[Bearbeiten]

Kirchengemeinde St. Stephani
Großer Kirchhof 6
38350 Helmstedt

Tel. 05351 8641
E-Mail: st.stephani@t-online.de

Weblink[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jürgen Paxmann: Eingangstor ist nun stabil und rostfrei. In: Braunschweiger Zeitung/Helmstedter Nachrichten, 13. August 2010. Abgerufen am 13. August 2010.